+43 (0) 664 512 7637 info@menorca-invest.eu

MENORCA – Inselhauptstadt Mahon mit Hafenrundfahrt

Menorca – Inselhauptstadt Mahon

Diese spanische Urlaubsinsel im Mittelmeer verzaubert durch traumhafte Badebuchten mit kristallklarem Wasser, geschichtsträchtigen Städten mit faszinierenden Häfen und eine erstaunliche Vielfalt an Kontrasten.

Menorca – die zweitgrößte Baleareninsel ist ein ideales Reiseziel für Alle, die abseits des Massentourismus auf Mallorca, erlebnisreiche und erholsame Tage auf einer Insel mit ganz eigenem Charme verbringen möchten.

Der zweitgrößte Naturhafen der Welt, die verrückteste Höhlendiskothek Europas, schneeweiße Meisterwerke der Baukunst und über 10.000 km kunstvoll aufgeschichtete Steinmauern sind nur einige Reisehöhepunkte, die nur hier auf Menorca zu entdecken sind.

MAHON

Wenn über Spanien morgens die Sonne aufgeht, erhellen ihre Strahlen als Erstes die Sehenswürdigkeiten der Inselhauptstadt Mahon.
Die Stadt bietet ihren Besuchern einen interessanten Streifzug durch die wechselvolle Besatzungsgeschichte der letzten Jahrhunderte.
Bei einem Bummel durch die historische Altstadt entdeckt man am Ende einer romantischen Maulbeerallee ein architektonisches Kleinod.

Ein typisch britischer Erker am Eckhaus zum Carrer Bastio ist eines von vielen Architekturelementen aus der Besatzungszeit durch die Engländer im 18. Jahrhundert.

Nur wenige Meter entfernt bietet der Placa Colon mit dem hübschen Denkmal für die Variete`sängerin Pilar Alonso schöne Fotomotive oder das richtige Ambiente für den Genuss von Tapas oder spanischen Kaffee.

In Richtung Hafen erhebt sich die einschiffige Hallenkirche Santa Maria aus dem 18. Jahrhundert.
Neben der Kirche bestimmt das klassizistische Rathaus das Platzensemble.
Ein imposantes Jugendstilhaus verabschiedet die Besucher aus der Oberstadt, die über eine feudale Treppenanlage zur größten Attraktion von Mahon pilgern – den imposanten Naturhafen.

Eine Hafenrundfahrt mit einem der von weitem erkennbaren Yellow Catamarans ist ein eindrucksvoller Reisehöhepunkt für alle Menorca – Urlauber.
Der 6 km lange und 1 km breite Hafen von Mahon ist nach dem Hafen im australischen Sydney der zweitgrößte Naturhafen der Welt.

Vorbei am Arsenal aus britischer Zeit fährt das Schiff entlang prachtvoller Ferienvillen von Prominenten aus Film, Fernsehen und Politik.
An der Steilküste zur Hafeneinfahrt unweit des östlichsten Punktes von Spanien, ermöglichen die Glasbodenfenster der Catamarane spektakuläre Blicke in die oft fischreiche Unterwasserwelt.
An der linken Seite der Hafeneinfahrt befinden sich die Ruinen der Festungsanlage Sant Felip.

Es folgen prächtige Aussichten auf die östlichste Stadt des Landes Es Castell.
Die unter den Briten früher auf den Namen Georgtown getaufte Stadt begrüßt seine Besucher mit bunten Promenadenhäusern und schicken Yachten.
Auf der anderen Seite zieht anschließend die Lazarettinsel vorüber, die von den britischen Seefahrern sarkastisch Bloody Island – „Blutige Insel“ genannt wurde.

Bis zur Anlegestelle bietet sich ein fotogenes Hafenpanorama mit Blick auf die Oberstadt Mahons.
Nach dem Ausstieg vom Yellow Catamaran sind sich viele Besucher sicher, hier den eindrucksvollsten Hafen im Mittelmeer gesehen zu haben.

Unweit des Fährterminals wird in einer Destillerie übrigens noch heute der beliebte Menorca – Gin nach britischen Vorbild hergestellt.
Eine ebenfalls berühmte Inselspezialität verbirgt sich häufig hinter einer goldgelben Kruste — der köstliche Mahon — Menorca – Käse.

Filmquelle: REISEKINO- Urlaub TV  http://www.reisekino.de